ASTAESKER NEUIGKEITSBRIEF – APRIL 2018

ASTAESKER NEUIGKEITSBRIEF – Mai 2018

geschätzte neuigkeitsbriefempfängliche,

eine wundersame buchmesse liegt hinter dem absender. im zuge derselben öffneten sich allerlei türen, hinter denen kinderbücher, horrornovellen und allerlei wundersame projekte darauf warten, zusammen mit wohlwollenden sonderlingen illustriert und herausgegeben zu werden. am horizont dämmern jedenfalls sowohl für dieses als auch für nächstes jahr maximal bebilderte kooperationen zwischen legenden und abenteuer mit BEN SWERK, POUL DOHLE, HOLGER MUCH und DIMITAR STOYKOW herauf, an die zu denken mich in ein stadium bonfortionöser verzückung versetzt.

„man sollte alle tage wenigstens ein kleines lied hören, ein gutes gedicht lesen, ein treffliches gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige worte sprechen.“
johann wolfgang von goethe (1749-1832)

inzwischen dürfte mein erster roman, DER WORTENHORT, bei allen angekommen sein, die sich dafür interessiert haben. es wäre mir eine freude, dazu beizeiten ein entsprechendes feedback zu bekommen, um darüber zu sinnieren, wie ich weiter mit diesem sonderbaren kleinod verfahre.

doch nun wünsche ich den mitlesenden vergnügen mit den nachfolgenden informationen, märchenhörbüchern und terminen, erfreue mich ob des mir und meiner arbeit entgegengebrachten interesses und versichere sie der verwendung von großbuchstaben im weiteren verlauf dieses neuigkeitsbriefes.

Und zum Abschluss dieser ausschweifenden Einfürhung, für Ihr persönliches Vergnügen, ein kleines akustisches Schmankerl aus der Welt der: DER KLEINE DRECKSCHMEISSERLING

 

vom rande seines schreibtisches
grüßt zwischen roman und märchen
herr von aster


INHALT

 – DIE HILFSKRÄFTE (Anthologie)
– Herr von Aster goes PATREON
 – Von Leipzig bis Murrhardt, WGT bis Unterholz

NEUE VERÖFFENTLICHUNGEN

NEUDEUTSCH 2.0
praxisbezogene Wortschatzerweiterung für fortgeschrittene Wortwertschätzer

Mit jedem einzelnen dieser 100 neuen Begriffe, die Herr von Aster mit einem handverlesenen Team versierter Linguistik-, Phonetik und Germanistikstudienabbrechern entwickelt und in dieser Sammlung zusammengestellt hat, wirkt dieses Wörterbuch zwischen Satire und Subversion dem Verkümmern des allgemeingebräuchlichen Wortschatzes entgegen. Dabei beeinhaltet es längst überfällige Vokabeln wie Berichtbestattung, Dumminanz, Kaufmerksamkeit, Proseccopunk und Überarschung, deren klare Definition gleichsam die wissenschaftliche Auseinandersetzung als auch eine praktische Anwendung ermöglicht..

110 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3959960977
10,00 €

AKTUELLE PROJEKTE

MÄRCHEN GESTALTEN LEBEN
Sie vermitteln Werte. Im Gegensatz zu den meisten Geschichten, die dieser Tage vor allem erzählt werden um verkauft zu werden. Sie haben eine moralische, eine ethische Funktion, lehren, wenn auch manchmal etwas eingestaubt, gesunden Menschenverstand. geben Warnungen und Ratschläge mit auf den Weg. Ohne, dass irgend jemand daran etwas verdienen will.

Märchen und die Erzähltradition sind das kulturelle Erbe der Völker, Geschichten, die aus Religion, Mythologie und lokalen Eigenheiten gewachsen sind, um neue Generation etwas zu lehren und sie zu unterhalten. Voll von Magie, Elfen, Zwergen und Riesen sie sind neben der klassischen Mythologie eine unwegdenkbare Wurzel der Fantasyliteratur und dabei, wenn man über den eigenen Kulturkreis hinauszublicken wagt, weit vielfältiger als man ahnt.

Und trotzdem wächst dieser Tage die vielleicht erste Generation heran, die dies ohne traditionelle Märchen tun könnte. Junge Menschen, deren Eltern sich nicht mehr die Zeit nehmen, Ihnen Abends vor dem Schlafengehen Geschichten zu erzählen, die Endlosfernsehserien und -hörspiele gewohnt sind, konzipiert, um sie dazu zu bringen, keine Folge zu verpassen und inmitten eines von finanziellem Erfolg angetriebenen System Umsatz zu generieren.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Bedeutung des Märchens nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, sie mit den Mitteln der heutigen Zeit zu transportieren und mit Hilfe engagierter Erzähler ihre Magie wieder aufleben zu lassen.

Als wir die Gelegenheit bekamen, mit Hilfe einiger Investoren aus dem Nachlass eines Sammler mehr als 400 Märchenbücher zu erwerben, war klar, dass wir nicht zögern würden. Zugleich war klar, dass es nicht darum gehen sollte, diese Bücher zu besitzen. Wir sind mit Märchen aufgewachsen, mit den alten Sammelbildalben unserer Großeltern und dem ungläubigen Staunen im Angesicht von Kreaturen, die überwiegend in unseren Köpfen existierten und dort warteten, bis die Worte eines Erzählers sie zum Leben erweckten. Und wir sind der Meinung, dass diese Magie des Erzählens ihre Existenzberechtigung noch heute hat und sie auch künftig haben wird. Weil in den Köpfen der Menschen Dinge darauf warten, geweckt zu werden. Und eben das gedenken wir zu tun. Indem wir Märchen erzählen.

Aber nicht nur das. Zugunsten guter Zwecke wollen wir unsere Märchensammlung versteigern und vor Ort in verschiedenen Städten in Einrichtungen wie Kinderhospizen, -tagesstätten und ähnlichen Einrichtungen Märchenlesungen organisieren. Um zu zeigen, dass Märchen auch heute noch etwas bewirken können.

Wenn Sie eine Einrichtung wissen, zu deren Gunsten oder in deren Räumlichkeiten wir eine Lesung veranstalten könnten, wenn Sie ein guter Vorleser sind und Lust haben, sich in dieses Projekt einzubringen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Denn MÄRCHEN GESTALTEN LEBEN.
Heute wie einst.

„Wo die Märchen noch da sind, leben sie so, dass man nicht daran denkt, ob sie gut oder schlecht sind, poetisch oder für gescheite Leute abgeschmackt: Man weiß sie und liebt sie, weil man sie eben empfangen hat und freut sich daran ohne einen Grund dafür.“
Brüder Grimm

und anbei noch zwei, von mir eingelesene märchen aus dem uns zuteil gerwordenen schatz:

AKTUELLE LESUNGEN

06.04.
Einlass 17:30
Beginn: 18:00
Eintritt: (inkl. 1 Glas Sekt) 11,90 €
(Karten vor Ort erhältlich)
AGA’s Café & Bistro im Schirmgeschäft
Reichsteinweg 8 10
04552 Borna
 
UNSINN, SINN & SINNLICHKEIT

eine vergnüglich verwegene Lesung am Rande des Frühlings

Herr von Aster offeriert dem geneigten Publikum ein buntes Potpourri literarischer Frühlingsgefühle und ebenso erzählt aus dem Harem der verschleierten Geschichten, dem Tagebuch einer jungen Elfe sowie von badenden Nymphen, wie auch von Kobolden, Trollen und anderen Andersweltgeschöpfen, wie heimlich zwischen den Frühlingszweigen hervorlugen und die Menschen beobachten. Seien auch Sie dabei, wenn. der Frühling in allerlei sonderbaren Geschichten erwacht, wie sie allerlei herrlich sonderbare Gefühle zu wecken pflegen…

*****
12./13.04.
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00
Eintritt: 7,00 €

Drachenwinkel

Beckinger Str. 1
66763 Dillingen/Saar
von Aster, Koch, Hoffmann
DAS STIRNHIRNHINTERZIMMER
Mythenbashing / mängelexemplare
An 2 Abenden gibt es im Drachenwinkel erneut ein Revival des legendären StirnhirnhinterZimmers, DER Berliner Lesebühne, geboren 2005 in den Köpfen der Autoren CHRISTIAN VON ASTER, BORIS KOCH und MARKOLF HOFFMANN und 2012 zur beliebtesten Lesebühne Berlins gewählt.
Bis zum April 2015 öffnete das StirnhirnhinterZimmer über 10 Jahre lang alle zwei Monate unter einem sinngefälligen Motto, von „Hirnlametta“ über „Ein nasses Handtuch“ bis „Sei du selbst“, was zu absurder Stirnhirnakrobatik führte – ohne Netz, doch manchmal mit doppeltem Boden.
Nun haben wir es bereits zum zweiten Mal geschafft, diese 3 begnadeten Autoren wieder gemeinsam auf eine Bühne zu bringen. Jeder der beiden Veranstaltungsabende steht unter einem anderen Motto, so dass es sich auf jeden Fall auch lohnt, 2 mal den Weg in den Drachenwinkel zu machen.
Ein „Best of StirnhirnhinterZimmer“ an 2 Abenden, die man auf keine Fall verpassen sollte. Wer weiß, wann man diese Autoren-Kombi wieder einmal gemeinsam auf einer Bühne erleben darf.

__________________________________________

Im Anschluss an die Veranstaltung stehen die Autoren selbstverständlich auch für ein persönliches Gespräch und das Signieren ihrer Bücher zur Verfügung.

*******************************
Karten gibt es im Vorverkauf direkt im Drachenwinkel, Reservierungen per Mail an lesung@drachenwinkel.de. oder telefonisch unter 06831-505 30 81
Der Preis an der Abendkasse beträgt ebenfalls 7€ – wir raten allerdings zur Reservierung, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

*****

19.04.
Einlass 19:30
Beginn: 20:00
Eintritt: 7 € / ermäßigt 5 €
Laden auf Zeit
Kohlgartenstr. 510
043152 Leipzig
STAUN & SCHAUDER 027

die Lesebühne für gehobene Mittelklassegemüter

Im April wagt Herr von Aster auf den Brettern die vermutlich etwas bedeuten einen verwegenen Ausflug und lädt, um eine verwegene Reise zu den Ahnen, den Kräften hinter den Kräften und einen Tanz mit den alten Göttern zu wagen, mit URS BARTH einen Schamanen nordischer Tradition ein, der zwischen Erkenntnis und Erleuchtung, Ahnen und Ego über Spiritualität und Zauber raunen und Fragen beantworten wird, die sich so womöglich noch nie jemand zuvor zu stellen wagte.

Reservierung: Tel. 0157/71369895 | E-Mail kontakt@theaterpack.com
VVK: CULTON Ticket, Peterssteinweg 9

 *****
27.04.
Einlass: 18:30
Beginn: 19:00
Eintritt: 8,00 €

Artist Homes
Hohenzollerndamm 120

14199 Berlin

Tickets: 10,- €

DAS SONDERBARIUM 002
ein musikalisch geschwätziger Bunkerabend mit Caspar, Aster und OrgMachen Sie sich bereit für eine vergnügliche Tastentortur, Gesang, Gespräch, Text und Exzesse! Caspar von Coppelius trifft auf Luci van Org und Christian von Aster. Zwischen Klavier, Sinn, Unsinn und verwegenen, vom Gast der Stunde ersonnenen Instrumenten erheben drei Bühnensüchtige gesetzteren Alters die Stimme, um gleichsam improvisiert wie koordiniert die meterdicken Mauern eines ungeahnt unvergleichlichen Bunkerortes, den es fernab ausgetreter Pfade mitten in der City- West neu zu entdecken gilt, zum Beben zu bringen.
Es steht zu befürchten, dass der Abend vergnüglich werden wird.Mehr zu den Akteuren unter : www.vonaster.de , www.lucivanorg.de
Mehr zum Veranstaltungsort unter:
www.artist-homes.com
Vorverkauf über:
Artist Homes
Hohenzollerndamm 120, 14199 Berlin
+49 160 4411 684
mail@artist-homes.com

*****

28.04.
Beginn: 12:00
PLAGE NOIR – Festival
Oldenburg /Holstein
Weissenhäuser Strand
NEULICH, IM SIEBTEN KREIS DER HÖLLE

ein vergnüglich literarisches Auspeitschen am Rande der Finsternis

Herr von Aster holt liebevoll aus, um mit finsterem Gelächter seine Knute sinistrer Geschichten über Orks, Kartoffeln und launischen Liebesbrietauben auf das Publikum niedersausen zu lassen. Dazu raunt er außerordentlich außerordentliche Liebesgeschichten, referiert über die hohe Kunst der Befindlichkeitsliteratur und bemüht sich, während inmitten von Satire, Poesie und katatonischem Ausdruckstanz seinen Zenith ein weiteres Mal würdevoll zu überschreiten.

 

 

just eine neue verwegene kurzgeschichte fertiggestellt habend verbleibt, erfüllt von vorfreude und die mitlesenden liebevoll mahnend, weder das leben noch ihn zu ernst zu nehmen, verbleibt  mit bestem gruß, den kopf voller flausen, die finger voll tinte, ihnen alles erdenklich gute wünschend und freundlich seinen virtuellen hut lüpfend,

Herr von Aster
(ganze der ihrige)

 


besuchen sie herrn von aster gerne auch auf: facebooksoundcloudinstagrammtwitter
zum abbestellen dieses neuigkeitsbriefes  hier klicken, zum ändern hier klicken.